Die Band gibt es inzwischen schon ein paar Jahre. Ihre Entstehungsgeschichte liest sich jedenfalls super und man bekommt einfach Bock auf Punkrock:

„Krätze und Hässlon trafen sich Ende Sommer 2008 im Thommyhaus in Berlin um Michi davon zu überzeugen mit ihnen eine Band auf die Beine zu stellen. Zuerst noch skeptisch zwecks der längeren Haare von Michi wurde daraus schnell eine Kapelle. Name Eastie Ro!s, weil wir alle aus dem Osten kommen. Michis Haare wurden kürzer, die Musik schneller und die Töne blieben schief.“

Im Falle dieser Band heißt schief jedoch nicht schlecht. Für Punkrockfans der guten alten Sorte ist das Berliner Trio genau die Band für ein abgefahrenes Konzert. Also Lederjacke angeplünnt, Haare büsch’n auftoupiert und ab!

https://eastierois.bandcamp.com/