Wakenstädt 13. & 14. August 2021

100 BLUMEN

Zur Sommerschlacht 2020 wollen wir mal wieder unser Riesenstrobo auf die Bühne packen. Das geht geht weltweit (ja, weltweit! nein, das ist nicht übertrieben) wohl nur bei einer einzigen Band… 100blumen! Wir freuen uns auf einen wahnsinnigen Abriss mit einer Mischung aus Electro, Punk, Crust & Drum’n’Bass, bis die Trommelfelle dröhnen. Und Katzenbabys.

DEEP SHINING HIGH

Die Band, die wir heute auf den Markt hauen, hat uns schon im Kulturbeutel begeistert. Da kommen wir natürlich nicht drumrum die Jungs auch mal nach Wakenstädt zu holen. Sie fahren extra aus dem ferngelegenen Dresden (ja, Dresden!), um uns ne ordentliche Packung Streetpunk um die Ohren zu ballern! Es wird 1 Fest mit DEEP SHINING HIGH!

FAINTEST IDEA

Schon wieder Bock zu Tanzen? Wie klappt das schon immer bestens auf der Sommerschlacht? Richtig: Ska & Punk. Beides zusammen ergibt Ska-Punk. Und wir haben eine Band eingeladen, die das wohl ziemlich perfekt auf die Bühne und ins Publikum bringt. Frisch vonner Insel & trotz f*ckin‘ Brexit: Faintest Idea!

KAPUT KRAUTS

Zur Sommerschlacht, genau vor 5 Jahren, standen sie schonmal an genau der gleichen Stelle (steht zumindest auf ihrer Homepage…). Jahre vorher haben wir immer wieder versucht, sie zur Sommerschlacht einzuladen, aber immer hieß es „nee, da sind wa immer im Urlaub!“ Schade. Dann kamen zum Glück Todeskommando Atomsturm zu uns und fragten ob sie da ne befreundete Band mitbringen können. NA KLAR! Und dieses Jahr auf einem DonKanaille Konzert: „Hey, können wir mal wieder auf der Sommerschlacht spielen?! Dann gibts halt Urlaubssperre statt Konzertsperre.“ So loben wir uns das und froien uns 1 riesen Ei ab.

KID KNORKE

Es ist etwas ganz besonderes, vor allem für uns Kids der 90er. Gameboys gegen Rechts! 8bit Musik und donnernde Bässe. Kid Knorke kommt mit Lasergun & LED-Anzug. Das wird ein Riesenfest!

KIRRE.

Und irgendwann kam der Punkt wo wir die Nachricht erhalten haben: „Hey, wir haben vercheckt uns zu bewerben. Naja, wir spielen auf jeden Fall, ob ihr wollt oder nicht!“ ähm.. okay!? Somithin können wir voller Vorfreude eine Sommerschlachts-Premiere ankündigen: Zum allerersten Mal wird es einen Merchzelt-Gig bei Grandioso-Versand & Textildruck von unseren Freunden kirre. geben.

https://kirre.bandcamp.com/releases

MOLE

Zitat aus der Bewerbung: „Unsere Musik ist zwar eher Hardcore/Emoviolence, aber vom Spirit her sind wir punx.“ Na dann. Wir freuen uns, dass es klappt mit MOLE in der Schieszbude!

https://molepunx.bandcamp.com/

MOLLY PUNCH

Sie beschreiben sich wohl selbst am besten: a band. punkrock/grunge from Cologne. Riot-Grrrl-Spirited-90’s inspired sing-along songs about animals, overrated authors, aliens & general sadness. Wir haben sie schon auf diversen Konzerten erlebt und sie haben jedes Mal schwer überzeugt. Es wird ein Fest mit Molly Punch!

NO SUGAR

Aus der Asche und Auszeit einiger der üblichen DIY-Punk-Verdächtigen Norddeutschlands, dreht sich in dieser Kombo aus Kiel / Leipzig alles um Spaß, mit nicht mehr als drei Akkorden, Eyeliner und den ewigen Versprechungen des Rock’n’Roll. Es ist keine Party, es sei denn, jede*r kann feiern. Liebe und Leidenschaft sind genauso politisch, wie sie Spaß machen oder verletzend sein können. nosugarrocknroll mögen es, dies mit Pizzametaphern oder Zitaten von Rock’n’Roll-Mythen zu feiern, anstatt zu versuchen, den Bekehrten zu predigen!

PURPLE FOAM

Wer eröffnet dieses Jahr eigentlich die Sommerschlacht? Wir haben uns da was überlegt… Damit wir alle schön sauber und ordentlich ins Festival starten, stehen die Pleasurepunks von Purple Foam auf der Bühne, yeah!

SCHROTZ

Warum diese Band noch nie auf der Sommerschlacht gespielt hat? Wir haben keine Ahnung und mussten uns dieser Fragestellung auch erst einmal annehmen.. Die Antwort ist klar: Schrotz kommen 2020 in die Schieszbude!

https://schrotz.bandcamp.com/

SKASSAPUNKA

SKASSAPUNKA zur KuT Sommerschlacht 2020! Ein Review vom @underdog fanzine beschreibt die Kombo wohl am besten: „SKASSAPUNKA verknüpfen Combat-Folklore, Punkchanka, Ska, Klezmer und Blues zu einem überschäumenden, spritzigen Cocktail… Und so ist es auch die musikalische Vielseitigkeit, die aufgrund der Instrumentalisierung mit Akkordeon, Trompete, Posaune eine unterhaltsame, mitreißende Atmosphäre aus Feiern, Tanzen und Singen versprüht. Stay rude, stay rebel: Die Revolution ist tanzbar!“